Die Feuerwehr Puschendorf ist immer für Sie da!
Home
Datenschutzinfo
Geschichte der Wehr
Mitglied werden
Kontakt
Sicherheitstipps
Notruf
Dienstplan
Fotos
Interessante Links
Mitgliederbereich
Gästebuch

Geschichte

 

 

Auf unsere Geschichte sind wir stolz.

 Die Freiwillige Feuerwehr Puschendorf ist eine der jüngsten Feuerwehren im Landkreis Fürth. Die Gründung durch 46 Bürger erfolgte am 14. Januar 1930. Damit wurde die seit dem Jahre 1871 bestehende Pflicht- und Gemeindefeuerwehr abgelöst.In den Kriegsjahren wurde die FF Puschendorf, wie auch andere Wehren, zu vielen Hilfeleistungen in den nahen Großstädten eingesetzt.

Nach dem 2. Weltkrieg war die Wehr bis zum Jahre 1949 aufgelöst. Im November 1949 wurde sie neu ins Leben gerufen.

Im Jahre 1955 musste das anstehende 25-jährige Jubiläum wegen „besonderer“ Schwierigkeiten ausfallen.

 Das technische Zeitalter der FF Puschendorf begann im Jahre 1964 mit der Anschaffung eines Tragkraftspritzenfahrzeuges auf FORD-Transit mit einer Metz-Tragkraftspritze TS 8/8. Dieses Fahrzeug versah seinen Dienst bis zum Jahre 1990 in Puschendorf. Die Erweiterung des Altenpflegeheimes machte die Anschaffung einer Anhängeleiter AL 16-4 mit einer Steighöhe von 18 Metern notwendig.

 Ein weiterer Höhepunkt der Puschendorfer Feuer- wehr war die Einweihung des neuen Gerätehauses im September 1976. Zu diesem Zeitpunkt wurde auch ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 8 auf Magirus Deutz mit technischer Hilfeleistung und Atemschutz durch die Gemeinde beschafft.

 Das 50-jährige Gründungsfest mit Fahnenweihe im Juni 1980 wurde in einem würdigen Rahmen gefeiert. Die ganze Ortschaft war auf den Beinen um mit ihrer Wehr diesen freudigen Anlass zu begehen.

 In den folgenden Jahren wuchs die Gemeinde auf mehr als 2000 Einwohner. Auch die Ausrüstung der Wehr musste diesem Wachstum angepasst werden. Es häuften sich auch die Brände entlang der Bahnlinie Nürnberg–Würzburg. Deshalb beschloss der Feuerwehrverein im Jahr 1984 den Kauf eines gebrauchten Tanklöschfahrzeuges. Die Kameraden wurden auch sehr schnell fündig und es wurde von der Feuerwehr Schweinfurt ein TLF 16/24 Magirus Deutz Baujahr

1956 erworben. Dieses Fahrzeug wurde von den Kameraden überholt und war im Einsatz bis 1998. Jetzt befindet sich dieses Fahrzeug im Museum der Berufsfeuerwehr Nürnberg.

 Der Fuhrpark unserer Wehr wurde 1990 durch ein Mehrzweckfahrzeug FORD-Transit ergänzt. Ebenfalls wurde in der Zwischenzeit die Ausrüstung zur technischen Hilfeleistung mit einem hydraulischen Spreizer und einer Rettungsschere ergänzt.

 Die sehr knappen Gemeindefinanzen ermöglichten es leider nicht ein neues Tanklöschfahrzeug anzuschaffen. Deshalb war es wieder notwendig ein gebrauchtes Fahrzeug zu erwerben. Dieses Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 Magirus Baujahr 1977 wurde bei der Bahnfeuerwehr Karlsruhe gefunden und nach Besichtigung durch die Gemeinde in einer Versteigerung 1998 gekauft. Auf dieses Fahrzeug sind wir besonders stolz, da es sich in einem wirklich sehr guten Zustand befindet und uns bereits sehr gute Dienste geleistet hat.

 Das Schicksal schlug dann im Jahre 2000 bitter zu. Bei einer Bewegungsfahrt verunfallte das LF 8 und wurde so stark beschädigt, dass eine Reparatur nicht mehr möglich war.

Es war notwendig eine neues Löschgruppenfahrzeug zu beschaffen. Die Wehr hat sich für ein LF 8/6 auf einem MAN-Fahrgestell entschieden. Dieses neue Fahrzeug wurde im Jahre 2000 feierlich geweiht und der Wehr übergeben.
Die persönliche Schutzausrüstung der aktiven Feuerwehrleute wurde mit den Schutzanzügen "Bayern 2000" auf den neuesten Stand gebracht.

 Im Jahr 2005 konnte das 75-jährige Jubiläum gefeiert werden.

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Puschendorf versehen heute über 30 Feuerwehrmänner den Dienst. Jährlich hat die FF Puschendorf diverse Einsätze zu bewältigen. Die meisten davon im Bereich der technischen Hilfeleistung.


 Der Feuerwehrverein hat insgesamt 210 Mitglieder.

Freiwillige Feuerwehr Puschendorf